Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Die Tage sind mir wie ein Traum. Das erzählerische Werk

Mit einem biographischen Nachwort herausgegeben von Charles Linsmayer, Reprinted by Huber Band 20
BuchGebunden
583 Seiten
Deutsch
Th.Gut2017
Als die Heimatliteratur Triumphe feierte und eine junge Generation sich auf das Stichwort von Eduard Korrodi hin kritisch mit der Schweiz auseinanderzusetzten begann, legte Hugo Marti schmale, aber formvollendete Bücher vor, die in Ostpreussen, in Rumänien oder in Norwegen spielen, Bücher, die ganz von der Faszination der fremden Menschen und Landschaften leben und die zutiefst von den Geheimnissen von Liebe und Tod durchdrungen sind.
CHF25.00
Versand spätestens morgen
Sofort abholbereit
Bestand in der Filiale
Anzahl
ZiegelbrückeTurbinenweg 6
90

Produkt

KlappentextAls die Heimatliteratur Triumphe feierte und eine junge Generation sich auf das Stichwort von Eduard Korrodi hin kritisch mit der Schweiz auseinanderzusetzten begann, legte Hugo Marti schmale, aber formvollendete Bücher vor, die in Ostpreussen, in Rumänien oder in Norwegen spielen, Bücher, die ganz von der Faszination der fremden Menschen und Landschaften leben und die zutiefst von den Geheimnissen von Liebe und Tod durchdrungen sind.
Details
ISBN/GTIN978-3-85717-256-4
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Verlag
Erscheinungsjahr2017
Erscheinungsdatum15.12.2017
Seiten583 Seiten
SpracheDeutsch
MasseBreite 141 mm, Höhe 218 mm, Dicke 40 mm
Gewicht806 g
Artikel-Nr.34600453
Rubriken

Autor

Hugo Marti wurde am 23. Dezember 1893 in Basel als als Sohn eines Bankiers und einer Pfarrerstochter geboren.Nach drei Semester Jus in Bern, Berlin und Königsberg wechselte er 1914 in Bern zur Philologie über, unterbrach aber 1915 das Studium und ging als Hauslehrer nach Rumänien.